Page 6 - Informationen rund um die Ausbildung | Dental Union
P. 6

Dental-Union GmbH
                        Gutenbergring 7-9
                        63110 Rodgau / Nieder-Roden
                         eMail@azubihelden.net
                          www.azubihelden.net





        2.  Der richtige Ausbildungsbetrieb (Phase 2)


        Wenn Du einen für Dich interessanten Ausbildungsberuf
        gewählt und somit Phase 1 abgeschlossen hast, kommst
        Du in Phase 2 Deiner  Ausbildungswahl. Dein zukünftiger
        Arbeitgeber. Doch wer  ist der  Richtige für Dich? Du
        solltest immer  hinter die Fassade  schauen. Du  kennst
        das  Sprichwort: „Es  ist nicht alles Gold was glänzt“, oder?
        Daher möchten wir Dir  im Folgenden wichtige Informationen mitgeben, worauf Du bei Deinem potentiellen
        Arbeitgeber achten solltest. Denn denke immer daran, Du wirst mindestens 2 Jahre bei diesem verbringen. Und
        diese  sollten für Dich wertvoll sein!  Somit nimm Dir folgendes zu Herzen uns hinterfrage  dieses in jedem
        Unternehmen. Übrigens weckst Du dadurch auch das Interesse an Dir!

        2.1. Worauf musst Du beim Ausbildungsbetrieb achten?


               Achte bei Deiner Ausbildung darauf, dass Du möglichst viele Fachabteilungen während Deiner Ausbildung
               durchläufst. Warum? Damit Du den Zusammenhang zwischen allen Abteilungen verstehen lernst. Denn
               wer weiter kommen möchte, muss auch über den Tellerrand hinausschauen können. Und dieses geht nur,
               wenn Wissen und Neugier zusammentreffen.

               Du solltest auch möglichst im „laufenden“ Betrieb lernen. Das bedeutet, dass Du dort arbeitest, wo die
               wirkliche Arbeit  anfällt.  Das heißt mit  den schon ausgelernten Mitarbeitern. Denn dort erhältst Du die
               relevanten Praxisinformationen, die Deine Zukunft prägen und Dein Wissen erweitern. Die Praxis hat doch
               immer wieder andere Seiten als die Theorie.

               Regelmäßige Azubimeetings sollten auch nicht fehlen. Hier lernst Du die anderen Auszubildenden kennen
               (sofern der Betrieb nicht nur Dich einstellen  möchte), erfährst  immer  Aktuelles rund um Deinen
               Ausbildungsbetrieb und bekommst auch Schulungen, um Deinen Horizont zu erweitern.

               Um  an die Schulungen  anzuknüpfen  sollte auch das Thema Weiterbildung (intern  oder extern)  kein
               Fremdwort für das Ausbildungsunternehmen sein. Es ändert sich doch mittlerweile relativ schnell etwas im
               Berufsleben, weshalb Du immer „up to date“ sein solltest.

               Kennst Du eigentlich Deine persönlichen Stärken und Schwächen? Auch dieses Thema sollte im Fokus
               Deines Ausbildungsbetriebes liegen. Denn wenn der Betrieb diese „Persönlichkeit“ von Dir analysiert, so
               kannst Du Dir diese bewusst machen und daran gezielt feilen. Im Idealfall in Zusammenarbeit mit Deinem
               Ausbildungsbetrieb, zum Beispiel durch gezielte Weiterbildungen.

               Eigenverantwortliche Projektarbeiten sind ein idealer Begleiter, um Dein Wissen zu erweitern. Am Anfang
               stehst Du vor einem  riesen  großen  Berg der Ungewissheit.  Doch dann recherchierst,  analysierst und
               dokumentierst Du was für „Dein“ Projekt wichtig  und nützlich ist. Du trägst alles zusammen und kommst
               dadurch zu einem Ergebnis. So hast Du Freude am Umsetzen, eigene Motivation und schlussendlich das
               Erfolgsgefühl, den „Berg“ positiv überwunden zu haben.






                                                     Seite 6 von 16
                                                     Rev. 01 / 02.2019
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11